Wer steht dahinter?

Seit 2013 entwickeln wir die OpenSource-Software PrivacyMachine, um ein sicheres Surfen im Internet zu ermöglichen.

Zu diesem Zweck sind wir seit kurzem als gemeinnütziger “Verein PrivacyMachine” organisiert.

Dieser Verein fördert die Wartung und Weiterentwicklung der PrivacyMachine damit sie jeder kostenlos und unverbindlich nutzen kann.

Die Personen:

Portrait Bernhard Bernhard Zach
(Vereinsobman, Softwareentwicklung, Projektleitung)
Über mich: Ich arbeite als selbstständiger Software-Entwickler und bin in meiner Freizeit in der CryptoParty-Graz und dem Projekt PrivacyMachine engagiert.
Motivation: Mir ist es wichtig mehr Bewusstein für die Wichtigkeit des Datenschutzes zu schaffen und Tools zu entwickeln die auch in der Praxis verwendbar sind.
Lieblingszitat: Das mit dem Internet wird sich nie durchsetzen! ;)
Olaf Pichler
(Vereinsobmanstellvertreter, Softwareentwicklung, Obfuscation)
Über mich: Ich studiere Technische Informatik an der Ruprecht₋Karls Universität Heidelberg. Meinen Bachelor in Physik habe ich in Graz gemacht wo ich auch seit mehrern Jahren in der CryptoParty aktiv bin. Bei einer CryptoParty entstand auch die Idee der PrivacyMachine.
Motivation: Privatsphäre ist ein Menschenrecht welches leider immer mehr ausgehöhlt wird. Um dem entgegenzuwirken bin ich Mitbegründer und Entwickler der PrivacyMachine. Mein Anliegen ist es das Bewusstsein der Menschen für die Sensibilität ihrer persönlichen Daten zu schärfen und ihnen Tools in die Hand zu geben um ihre Privatsphäre zu schützen.
Lieblingszitat: Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety. - Benjamin Franklin
Daniel Reiterer
(Produktmanagement, Marketing/Consulting)
Über mich: Ich habe Experimentalphysik an der KFU-Graz studiert. In meiner Master-Thesis programmierte ich OpenSource-Visualisierungssoftware für einen Halbkugelanalyzator, sowie Auswertungsprogramme von Spektren.
Motivation: Das Offenlegen von Software ist ein wichtiger Punkt für den Fortschritt der Gesellschaft. Um so wichtiger ist es deshalb in dem jetzigen Informationszeitalter das Bewusstsein zu bilden, welche Informationen wir preisgeben. Dies sollten wir keinem Dritten überlassen!
Lieblingszitat: Das Geheimnis zum Erfolg ist nicht darüber zu reden, sondern das Handeln dahinter.
Alexander Leopold
(Vereinskassier, Softwareentwicklung)
Über mich: Mein erster Kontakt mit Elektronik war fatal für ca. 50% meiner Baukasten-LEDs. Die ersten Erfahrungen in der Softwareentwicklung habe ich mit BASIC auf meinem C128er gesammelt. 1x Elektrotechnik-HTL + 1x Telematik-Studium (aka ICE) und diverse Jobs in den Bereichen Prozesstechnik, Automobilindustrie und Halbleiterentwicklung später habe ich mich 2013 als Einzelunternehmer selbständig gemacht.
Motivation: Als begeisterter Hobby-Skipper bin ich grundsätzlich freiheitsliebend. Deswegen freut es mich um so mehr, bei der PrivacyMachine an einem Projekt mit moralischen Ansprüchen mitwirken zu dürfen.
Lieblingszitat: "success usually goes to those underestimating the fundamental hurdles they are facing" - Richard P. Feynman
Sabine Friesacher (sasa)
(Vereinsmitglied, Homepage, Promotion)
Über mich: Hallo, ich studiere Geologie und bin daran interessiert das nicht jeder meinen Surfverlauf bekommt um damit Geld zu verdienen.
Motivation: Auf die Wichtgkeit vom Datenschutz aufmerksam zu machen.
Lieblingszitat: Ist der Geist stark, ist selbst Feuer kühl.